Der Weg zum zertifizierten IT-Spezialisten steht Absolventen mit IT-Abschluss ebenso offen wie Seiteneinsteigern mit Praxiserfahrung.

Zertifizieren lassen kann sich, wer 

Absolvent mit einem berufsqualifizierenden Abschluss im IT-Bereich ist oder

Absolvent mit einem berufsqualifizierenden Abschluss in einem anderen Bereich ist und über eine mindestens einjährige IT-Berufspraxis verfügt oder

Fachkraft mit mindestens vierjähriger IT-Berufspraxis - auch ohne Berufsabschluss oder
CompTIA-Zertifikatsinhaber (Network+, Linux+, Project+, Security+, Server+, CDIA+, CTT+, i-Net+ und e-Biz+) ist.

Zugelassen werden kann auch, wer durch Zeugnisse oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Qualifikationen erworben hat, die eine Zulassung zur Zertifizierung rechtfertigen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok